ADRESSE Hof 1, 52062 Aachen | TEL +49(0)241 34265 | info@domkeller.de
ÖFFNUNGSZEITEN So–Do 10:00–2:00 | Fr–Sa 10:00–3:00

Hof 1, 52062 Aachen
+49(0)241 34265 | info@domkeller.de
So–Do 10:00–2:00 | Fr–Sa 10:00–3:00

Montagskonzerte im Domkeller

Am 18. September startet die nächste Saison der Montagskonzerte! Bis Anfang Mai gibt es also wieder jeden Montag ein einzigartiges Konzert in unserer Weinstube, der Enlass beginnt meist um 19 Uhr (nach dem soundcheck). Der Eintritt ist frei, eine angemessene Künstlerspende wird erwartet. Wir freuen uns auf viele Abende mit tollen Künstlerinnen und Künstlern– und auf Euch! 
Übrigens: für den stets perfekten live-Sound sorgt Tontechniker Ramon Creutzer (Umbu Records).
Veranstaltungen/Infos zum Domkeller auch auf facebook.com/domkeller
Wir werden als Spielstätte mit kulturell vielfältigem Livemusik-Programm durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

Iris Romen

 

Montag 04.03.2024 ab 20 Uhr

Iris Romen & Band

Link
Video

 

Vocal Jazz und Vintage Pop
Die Sängerin und Multi-Instrumentalistin Iris Romen lebt seit 20 Jahren in Berlin und ist dort ein musikalisch wichtigen Baustein der Jazz-, Vintage-Pop- und Indie-Szene. Neben regelmäßigen Retro-Konzerten, stilecht in Clärchens Ballhaus, steht sie mit Ben Becker, Joy Denalaney, Astrid North, Ray Collins Hot Club und vielen anderen auf den Bühnen. 2008 wurde sie mit Berlin Jazz Award ausgezeichnet.
Auch wenn sie Kontrabass, Fender Rhodes Piano und Gitarre spielt – studiert hat sie zunächst Jazz Gesang in Maastricht, und mit cum Laude abgeschlossen.
Viele Aachener kennen sie als Stimme und Co-Autorin von Senor Torpedo (in der Zeit von 2002 bis 2012), und wir freuen uns, sie für ein Konzert mit ihrer Band nochmal nach Aachen holen zu können!

((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Three for Silver

 

Montag 11.03.2024 ab 20 Uhr

Three for Silver (US)

Link
Video

 

Achtung jetzt wird`s teuflisch. Die wilde Doom-Folk Truppe rund um Frontmann Lucas Warford macht sich im Frühling 2023 wieder auf den Weg nach Europa! - Die Band aus Portland spielt in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien.
Lucas Warford, Mastermind hinter der Band, tourt seit fast 10 Jahren, begleitet von wechselnden Gast-Musikern, durch die Welt und fesselt das Publikum mit seinem musikalischen Mix aus Folk, Americana und einer Prise Devil Swing. Dabei erwähnenswert seine tiefe, alles durchdringende Gesangsstimme, die auch die letzte Reihe im Publikum in seinen Bann zieht.

((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Mina Richman

 

Montag 18.03.2024 ab 20 Uhr

Mina Richman & Band

Link
Video      Video

 

Ehrlich, queer, selbstbestimmt. Die 25-jährige Singer-Songwriterin Mina Richman schreibt Lieder über das Leben als junge Frau, feministische Themen wie consent, und begeistert ihr Publikum mit Herzlichkeit, ihrer warmen Stimme und humorvollen Anekdoten aus dem Alltag einer Lehramtsstudentin ohne Impulskontrolle.
2022 erschien ihre Debut EP „Jaywalker“, die Single „Bad Girls“ schaffte es in die Rotation vom DLF Kultur, sowie auf die „Best of Fresh Finds GSA 2022“ und „EQUAL GSA“ Spotify Playlisten. Und im Herbst liefen ihr Songs auf WDR 5 quasi non-stop. Als die Revolution im Iran ausbrach, schrieb die offen queere Deutsch-Iranerin den Song „Baba Said“ und teilte ihn als Zeichen der Solidarität auf Instagram, wo er bereits über eine Millionen Mal geklickt wurde.

((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Gandho

 

Montag 25.03.2024 ab 20 Uhr

Gandho Sylla & Band


Video

 

"Natty Dread takes over..."
Die Aachener All-Stars-Reggae-Band um Gandho Sylla aus Guinea mit einer musikalischen Homage an den legendären jamaikanischen Film „Rockers“, u.a. eine dreadlockige Abwandlung der Robin-Hood Geschichte aus dem Jahre 1978 mit stilprägendem Soundtrack – euch erwartet also nichts geringeres als feinster Roots Reggae, gekonnt interpretiert!

((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Til Schneider Band

 

Montag 08.04.2024 ab 20 Uhr

Till Schneider Band

Link
Video      Video

 

Electric Blues, Urban Soul und Southern Delight verschmelzen in lässigen Popsongs, präsentiert im warmen, analogen 70er-Jahre-Sound.
Die Band um den Kölner Sänger und Gitarristen Til Schneider hat nach ihrem 2023 erschienen zweiten Album „Playful Mind“ gerade eine neue Single (45 Vinyl) veröffentlicht, in deren Mittelpunkt die Sängerin Titia Handoko steht. Ihre warme gefühlvolle Stimme verleiht der Musik diese extra soulige Note. Neben Til Schneider und Titia Handoko sind Steffen Thormählen am Schlagzeug und zum ersten Mal die ganz junge Bassistin Lea Lingen aus Maastricht dabei, die richtig frischen Wind in die Band bringt.
Til Schneider: Gitarre, Gesang
Titia Handoko: Gesang
Lea Lingen: Bass
Steffen Thormählen: Schlagzeug


((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Number with no Name

 

Montag 15.04.2024 ab 20 Uhr

Number with no Name

Link
Video

 

Power-Trio aus Hauset (B)
Zutaten aus Folk, Blues, Reggae und Rock, mit Lap-Steel Elementen und funky Bass-Lines, teils verfeinert mit einer Prise Delay, manchmal scharf gewürzt mit kräftiger Verzerrung oder einfach nur "clean" und rhythmisch. Das Ganze angereichert mit lyrischem Tiefgang über soziologische und ethische Themen mit viel Liebe zum Detail, beschreibt die Essenz von Number With No Name.
Kleine regionale Erfolge erzielte die Formation bereits mit der Teilnahme am Aachener Kimiko Festival 2017, sowie mit einem Radio Edit ihres Songs “Future-Proof“, der 2021 im Programm des Belgischen Rundfunks vertreten war.
Benannt hat sich die Band übrigens nach einem Song der Gruppe "Ben Harper And Relentless 7".


((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Hayley Reardon

 

Montag 22.04.2024 ab 20 Uhr

Hayley Reardon

Link
Video      Video

 

Hayley Reardon ist eine von der Kritik gefeierte Folk-Pop-Künstlerin und eine Geschichtenerzählerin im wahrsten Sinne des Wortes. Ihre Songs sind die Postkarten einer Künstlerin, die mutig genug ist, den weniger befahrenen Weg zu gehen. Die Sängerin traf die Entscheidung, ihr Leben mutig zu leben, als sie Nashville verließ, um mit ihrer Musik durch die Welt zu touren. Zusätzlich zu ihrem kürzlichen Aufenthalt in Dachau, Deutschland, für ein sechsmonatiges Künstlerprogramm, das von der Stadt vergeben wurde, hat sie die letzten 5 Jahre damit verbracht, ihre Songs und ihre Gitarre über den ganzen Globus zu tragen - und dabei Erfahrungen, Inspirationen und gefühlvolle Verbindungen zu sammeln. Die Künstlerin versteht es meisterhaft, ihre farbenfrohen Geschichten durch die Musik zu kanalisieren und selbst die subtilsten Nuancen der menschlichen Erfahrung mit einer beeindruckenden Klarheit einzufangen.
Reardon sorgte kürzlich mit ihrer Single "Losing From Within" für Aufsehen und erregte die Aufmerksamkeit von Spotify-Redaktions-Playlists wie Fresh Folk, Folk Pop, Morning Coffee und Today's Singer/Songwriters. Ihre neueste EP, In The Good Light (Juni 2022), wurde in Barcelona mit den katalanischen Kollegen Pau Figueres (einer der besten klassischen Gitarristen Spaniens) und Aniol Bestit Collellmir (Toningenieur) im The Sound of Wood Studio aufgenommen. Die EP verkörpert die Essenz von Reardon mit einem Hauch von spanischem Flair in einigen Tracks. Die Künstlerin entdeckte in Spanien ein neues Stück Heimat, während sie die EP aufnahm: "Es war erstaunlich, durch die Welt zu reisen und mit Menschen zu arbeiten, die im Grunde Fremde aus einer völlig anderen Kultur waren", sagt sie, "und sich so tief und mühelos von ihnen verstanden zu fühlen." Ihre nächste EP mit dem Titel Changes soll im Juni 2023 veröffentlicht werden.
Aufgewachsen in Massachusetts, stürzte sich Reardon im Alter von 15 Jahren kopfüber in die Musik. Seit einem Jahrzehnt feilt sie nun schon an ihrem Handwerk und stand unter anderem mit Lori McKenna, Rodney Crowell und Anaïs Mitchell auf der Bühne. Ihre rohe Kunstfertigkeit besitzt ein lyrisches und melodisches Gewicht, das weit über ihr Alter hinausgeht, und wird als "brillant bewegender Folk/Pop mit lyrischer Tiefe und Seele" (Performer Magazine) und "ein melancholisches kleines Meisterwerk" (American Songwriter Magazine) beschrieben. No Depression schreibt: "Reardon ist wirklich ein Schatz".


((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Desperados

 

Montag 29.04.2024 ab 20 Uhr

Desperados

Link
Video      Video

 

Live Act mit spanischem Flair. Von einer "Spanish Rumba" bis hin zur "kubanischen Salsa" mit Elementen des Jazz: Desperados bieten eine überzeugende Live – Performance mit viel Leidenschaft.
Besetzung: Yeray Diaz Hurtado - Vocals & Guitar
Michelle Kuban - Flute, Piano & Vocals
Lukas Kuban - Percussion & Vocals
Adrian Maruszczyk - Bass



((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Grundrauschen

 

Dienstag 30.04.2024 ab 20 Uhr

Grundrauschen &
DJ Ordinary Joe

Link
Video

 


Mittlerweile Tradition, rauschen wir wieder mit Euch – grundlich in den Mai!
Grundrauschen - ein bis aufs Wesentliche reduzierter Club-Sound. Elektronisch, technoid, tanzbar. Drums, Bass, Sounds. Hier und da flackert ein Vocal-Schnipsel oder eine Hookline auf, die nur kurz für minimale Abwechslung sorgen. Die Details machen den Unterschied, wer sich drauf einlässt, taucht in ein ganzes Meer an fein programmierten Drum-Machines und endlos analogen Synth-Schleifen. Performt von drei Musikern, die in den letzten 16 Jahren in verschiedenen Konstellationen auf der Bühne zwangsläufig ein gemeinsames Musikverständnis entwickelt haben, und nun in aller Ruhe auf die eigenen Stärken setzten. Magisch, aber auf sterile, clubbige Art. Ein Club Bastard, der jeden Dancefloor zum Schwitzen bringt! ... und Dj Ordinary Joe dreht uns in den Mai: unten ab 21 Uhr, oben im Anschluss an das Konzert.

((ABSTAND NACH OBEN BEI SCROLL))

Domkeller Gaststätten GmbH
Hof 1
52062 Aachen

Telefon +49 (0)24 13 42 65
Email info@domkeller.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN
So–Do 10:00–2:00 Uhr
Fr–Sa 10:00–3:00 Uhr

 

EMAIL

Wir informieren euch gern über anstehende Besonderheiten im Domkeller!

*Pflichtfeld

Um Ihre Anfrage rechtskonform bearbeiten zu können benötigen wir Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO), die uns gestattet, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten und zu speichern.

Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung.

Mit Klick auf den Button „ABSCHICKEN“ willigen Sie in die darin beschriebene Verarbeitung Ihrer Daten ein.

JOBS

Freie Stellen für Thekenkräfte und KellnerInnen gibt es immer wieder.


Wenn du bei uns arbeiten willst, dann melde dich über Email, Telefon oder komm persönlich vorbei.
Wir freuen uns!

GETRÄNKE

Wir verfügen über eine große Auswahl an Tee und Kaffee Spezialitäten, gerne bereiten wir auch eine wunderbare heiße Schokolade. Frisch gezapft servieren wir Bitburger Pils und Bahkauv Pils (ein regionales, unfiltriertes und klimaneutral hergestelltes Bio-Pilsener), sowie Eifeler Landbier, Dom Kölsch und Bolten Alt. Ausserdem haben wir neben diversen Weizenbieren ein riesiges Sortiment an belgischen (Trappisten-)Bieren und international Gebrautem. Unsere Thekenregale sind mit Hochprozentigem gefüllt, die Kühlschränke mit leckeren alkoholfreien Durstlöschern.

 

ESSEN

Der Domkeller hat keine eigene Küche, als kleinen Snack bieten wir Tortilla Chips mit Salsa oder Erdnüsse.

 

Selbstverständlich könnt Ihr euch Kuchen zum Kaffee oder euer Butterbrot mit in den Domkeller bringen. Auch Pizza und andere Speisen dürfen gerne bei unseren Nachbarn bestellt und bei uns verzehrt werden.

 

Die obere Etage des Domkellers kann man für viele Festlichkeiten mieten

Die Weinstube bietet 60 Sitz- und viele Stehplätze und eine Theke.

Für Ihre Feierlichkeiten können Sie gerne das Catering selbst organisieren. Wir stellen selbstverständlich Personal für die jeweilige Veranstaltung zur Verfügung.

Dom, Standesamt, Rathaus und Uni - nichts liegt näher, als die Feste bei uns rauschend zu feiern!